Meditationen im Zentrum

Meditationen im Zentrum finden  dienstags, freitags und sonntags statt, um 19:30 Uhr.

An der Buddhistischen Meditation kann praktisch jeder teilnehmen. Sie nimmt ungefähr eine halbe Stunde Zeit in Anspruch und verlangt fast keinerlei Vorbereitungen, man soll weder komplizierte Texte kennen, noch besondere und bestimmte Kleidung anhaben. Einfach so kommt man hin, Meditationspraktiken und geistige Begegnungen sind kostenlos und werden in polnischer Sprache durchgeführt.

Eine halbe Stunde vor Beginn der Meditation begegnet ihr immer drinnen jemandem, der euch aufklärt, Ratschläge erteilen sowie Grunderklärungen für Zustände und Gegenstände liefern kann. Nach dem Meditationsabschluss beantworten wir gern sämtliche Fragen, die sowohl Meditationspraktiken als auch Grundlagen des Diamantweg-Buddhismus betreffen.

Meditation

Meditation bedeutet im Buddhismus „müheloses Verweilen in dem, was ist“. Dieser Zustand wird erreicht durch Beruhigen und Einsgerichtetheit des Geistes, durch das Entwickeln von Mitgefühl gepaart mit Weisheit oder durch die Arbeit mit inneren Energien und Lichtformen. Am wirksamsten ist die ständige Identifikation mit der eigenen Buddhanatur, und zwar nicht nur während, sondern auch außerhalb der Meditationssitzungen, das Verweilen im sog. Reinen Land, wie es im Diamantweg gelehrt wird. Wenn ein Zustand erreicht ist, wo keine Trennung mehr besteht zwischen Erleber, Erlebtem und Erlebnis und der Geist in jedem Augenblick seine selbstentstandenen Fähigkeiten genießt und in allem mühelos und spontan verweilt ist das Ziel – der Zustand des Großen Siegels (sanskr. Mahamudra) erreicht.